Projekt zur Förderung
junger Literatur

Im Film „Das verflixte siebente Jahr“ bewahrt Marilyn Monroe ihre Dessous im Kühlschrank auf. Daran muss ich denken, wenn ich Bierflaschen und den Kartoffelsalat in meinem eigenen Kühlschrank verstaue. Meine Frau stellt ihre Tiegel mit selbst angerührter Anti-Cellulitis-Creme in die Seitenfächer. Kühlschränke sind echte Demokraten – man kann stilvoll, sexy, prollig oder sogar eklig sein, der Kühlschrank nimmt alles auf und tut ungerührt seine Pflicht. Er bleibt cool.

Susanne Mathies, Blitzaktion Oktober 2017: Der Kühlschrank

5 1 1 1 1 1 5.00 Sterne (7 Bewertungen)

 

Leif Ole Eriksson war der erste Möbeldesigner mit einem Diplom in Physik. Er wusste, dass Kühlschränke draußen immer mehr Wärme erzeugen, als sie drinnen an Kälte produzieren. Leif baute deshalb Kommoden, Schränke, Bettgestelle, Tische, Sessel, ja sogar Fußbänkchen mit gekühltem Innenraum, um in allen Zimmern eine behagliche Atmosphäre zu verbreiten. Außerdem hatte man so bei jeder Gelegenheit ein kühles Bier zur Hand. Am besten verkauften sich seine Möbel in Grönland.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf der Homepage das generische Maskulinum verwendet. Mit „der Leser“, „der Autor“ und „der Mensch“ sind hier also in jedem Falle Männer und Frauen gemeint.