Projekt zur Förderung
junger Literatur

muehl geklopfte sprueche

Karl Otto Mühl ist kein junger Autor, aber ganz offensichtlich ist er jung geblieben und über solche Autoren freuen wir uns immer!

Mühl ist Jahrgang 1923 und in Wuppertal zu Hause. Auch wenn er nicht dort geboren ist und im Krieg auch mal woanders war, wo er mit Sicherheit sehr unschöne Dinge erlebt hat, so scheint er doch ein fröhlicher, optimistischer Mensch zu sein. So wirken seine Sprüche auf mich. Und viele von den Sprüchen sind gar nicht so geklopft, so ungehobelt, so inhaltsleer, wie das Wort „geklopft“ glauben machen will.

Ist es nicht vielmehr eine sensible Wahrheit, wenn er feststellt:

Je mehr Mut, desto weniger Nörgelei.
Und umgekehrt.

Oder eine tiefsinnige Wahrheit:

Das Dilemma:
Die Kontrolleure müssen
kontrolliert werden.

Oder mit fiesem Humor:

Naschen verschafft
ein ausgefülltes Leben.

Das kleine Buch mit dem samtigen Umschlag im Miniformat ist nicht brandaktuell, hat aber in den letzten Jahren nichts an Aktualität eingebüßt. So schnell verändert sich die Welt eben nicht, da kann ein gut geklopfter Spruch schon mal ein paar Jahrzehnte gültig sein und ebenso lange Vergnügen machen. Man findet hier ohne Schwierigkeiten Sprüche für jede Gelegenheit, dazu in vielen Nuancen von subtil bis unsensibel. Ein ordentliches Vergnügen. Ich werde ein paar Sprüche auswendig lernen, damit ich sie parat habe, wenn ich sie brauche. Versprochen!

Karl Otto Mühl: Geklopfte Sprüche, NordPark Verlag, 2008, 64 Seiten Hardcover 96 x 150 mm, ISBN: 978-3-935421-32-4, 7,90 Euro

 

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf der Homepage das generische Maskulinum verwendet. Mit „der Leser“, „der Autor“ und „der Mensch“ sind hier also in jedem Falle Männer und Frauen gemeint.